Team

Foto: Orla Connolly

Sebastian Jung (*1987 in Jena) arbeitet mit Zeichnung, Malerei und Skulptur, entwirft Publikationen und initiiert als Künstler interdisziplinäre Projekte in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen aus Politik, Populärkultur, Literatur und Wissenschaft. Seine Arbeiten sind von einem radikal subjektiven Blick auf seine Umgebung geprägt, den er den vereinfachenden Bildern populistischer Parolen entgegenstellt.

www.JungJungJung.com

Foto: Tobias Koch

Sophia Pietryga studierte Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Sie arbeitete unter anderem für Skulptur Projekte Münster, die Leipziger Baumwollspinnerei, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und den Kunstraum Potsdam, als Kuratorin, Kunstvermittlerin und freie Texterin. Zuletzt war sie die künstlerische Leitung der Ausstellung im öffentlichen Raum „Transformale“ in Potsdam.

Foto: Anne Günther/FSU

Dennis Eversberg ist Leiter der BMBF-Nachwuchsgruppe „Mentalitäten im Fluss. Vorstellungswelten in modernen bio-kreislaufbasierten Gesellschaften“ (flumen) am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seine Arbeits- und Forschungsinteressen sind: Macht- und Subjektivitätsanalysen; Mentalitäts- und Sozialstrukturforschung; Soziologie sozial-ökologischer Bewegungen; soziale Naturbeziehungen; sozial-ökologische Transformationen und Konflikte; Arbeits- und Arbeitsmarktsoziologie; Gewerkschaftsforschung; Kapitalismusforschung.

Die BMBF-geförderte Nachwuchsgruppe „Mentalitäten im Fluss“ (flumen) ist am Institut für Soziologie der Universität Jena angesiedelt. Sie untersucht aus soziologischer und historischer Perspektive, wie sich die Grundhaltungen, Einstellungen und gemeinsamen Vorstellungswelten von Menschen verändern, wenn sich die Rohstoff- und Energiebasis der Gesellschaft, in der sie leben, weg von fossilen und hin zu bio-basierten Grundstoffen verschiebt.

Judith Kiss ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei flumen und Osteuropaexpertin. Seit Juni 2020 bei flumen zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftstransfer sowie Projektkoordination. Zuvor tätig in der internationalen Zusammenarbeit beim Natur-, Umwelt- und Klimaschutz, insbesondere im Bereich des zivilgesellschaftlichen Austauschs mit Partnern aus Osteuropa (Ukraine, Russland, Belarus, Kirgistan).

Cecilia Bösche arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft bei flumen. Sie ist zu ihrem Soziologie Masterstudium nach Jena gezogen, zuvor studierte sie Sozialwissenschaften in Berlin und Salamanca. Ihr Fokus liegt im Bereich der Geschlechter- und Familiensoziologie sowie Umweltsoziologie und sozial-ökologische Transformationen.

Susanne Haldrich studierte Germanistische Literaturwissenschaft, Psychologie und Politikwissenschaft an der FSU Jena, ist seit Juni 2020 am Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft als Redakteurin tätig und arbeitet nebenher freiberuflich als Lektorin.